Das Kind wächst

In der Folgezeit zeigte sich der Verein auf vielen Veranstaltungen in Nah und Fern. In Würmersheim wird der Verein, der inzwischen 24 Aktive hat, zu einem festen Bestandteil des Gemeindelebens. Sei es bei kirchlichen Anlässen oder bei Gemeindeveranstaltungen, man zeigt sich, man beteiligt sich. Orden, Medaillen und Fahnen sind bei den Vereinen damals sehr beliebt. 1908 erhält man eine Vereinsfahne, die aus Spenden bezahlt wurde. Es gibt das erste große Fest des Vereins, bei dem der damalige Pfarrer, Herr Markert, die Fahne weiht.

Fahnenweihe 1908

Fahnenweihe 1908

Ein reges Vereinsleben entsteht. Weihnachtsfeiern und Gartenfeste werden zum festen Bestandteil. Doch alles war noch nicht so streng durchorganisiert, wie man aus dem Protokoll der Versammlung vom 4. Januar 1914 ersehen kann. Man verlegt die Weihnachtsfeier vom 11. Januar „infolge Verfrühung in Bezug auf das noch nicht gehen der Lieder wie der Theaterstücke“ einfach auf den 25. Januar. In diesem Jahr wird zum 10-jährigen Bestehen des Vereins ein Gartenfest durchgeführt, zu dem man sämtliche Vereine der Umgebung einlädt. Zur Unterhaltung gibt es ein Glücksrad und Plattenwerfen. Doch es bleibt für lange Zeit die letzte Veranstaltung.